Spanien wählt „Wirtschaft“ statt „Sozial“

PP gewinnt mit absoluter Mehrheit die Spanien-Wahl

Spanien hat gewählt und sich FÜR EUROPA entschieden:

Darauf haben „fast alle“ gewartet, daß Zapatero endlich abdankt an einen Politiker, der es endlich versteht und vorhat, ähnlich wie Angela Merkel, den Staat „umzukrämpeln“ und Arbeit, Gewinn und Soziales, mit dem verbundenen Wohlstand in Einklang zu bringen und insbesondere die „soziale Korruption“, die ja auch Griechenland zum Verhängnis geworden ist und in Spanien nicht weniger vorhanden ist, aber vielleicht weniger augenfällig ist, abzubauen!

Spanien ist ein wunderschönes Land, daß insbesondere Urlaubern, aber auch Investoren ideale Möglichkeiten bietet, Eigentum und auch wirtschaftliche Projekte zu bilden! Die Regierung unter dem Staatschef Zapatero verstand dabei nicht, alte und längst überfällige Gesetze abzuschaffen, verstand es aber gleichzeitig die Vorteile der EU-Gemeinschaft zu nutzen!

Ganz klar, daß viele der Investoren, aufgrund „unverständlicher Regeln“, in andere Länder abgewandert sind!

WIR SIND SPANIEN – nicht zu vergleichen mit Griechenland – WIR HABEN GEWÄHLT, UM ES BESSER ZU MACHEN:

Bereits in der kommunalen Wahl, hat es einen deutlichen Umschwung gegeben! Zapatero war sich so sicher, daß wenn er die Wahl vorzeitig ansetzen würde, ebenfalls erneut wieder gewählt werden würde! Offensichtlich hat er dabei vergessen, daß nur noch ein Bruchteil seiner Wähler hinter ihm und seiner Partei stehen!

vorläufige Ergebnisse der Spanien-Wahl ohne Gewähr:

 2011

2008

Partei  Sitze  Stimmen  Votos  Sitze  Stimmen  Votus Veränderung
PP  186 44,62 % 10.830.693  154  39,78 %  10.237.288  +5,79%
PSOE  110 28,73 % 6.973.880  169  43,75 %  11.259.199  -38,06%
Alle anderen Parteien führen wir nicht auf, werden jedoch in den amtlichen Ergebnissen genau aufgezeigt!